BLOGGING | { Has INSTAGRAM become more inspiring? }

by - Sunday, January 14, 2018






A LOVE LETTER TO BLOGS



Ich muss zugeben, dass ich mir Ende des Jahres 2017 und zu Beginn 2018 nicht nur ein Mal die Frage stellte, ob Bloggen und Blogs heute überhaupt noch "IN" sind. Zumindest vorerst sah ich Instagram als DAS aktuelle Medium schlechthin. Ich liebe Instagram, weil es einem die Möglichkeit gibt, auch von unterwegs schnell eine Story oder ein Pic zu posten, man einfach mobiler damit ist. Nicht zuletzt eröffnete es mir gefühlt erst so richtig den Zugang zu unserer Welt und all den schönen Destinationen da draußen, die nun auch auf meiner Bucket-List stehen. Ich finde es atemberaubend, dass ich auf diesem Weg beispielsweise Jemandem folgen kann, der in einer Cabin in den Wäldern Alaskas lebt und sogar mit ihm kommunizieren kann (Tatsächlich so geschehen).

Ich selbst nutze Instagram nicht der ganzen Influencer wegen, sondern hauptsächlich der Reisenden, die mich an Orte auf diese Welt mitnehmen, die ich selbst noch nie mit eigenen Augen gesehen habe und es vielleicht auch nie tun werde. 

Außerdem liebe ich es, auf diesem Weg, mit meinen Freunden in Barcelona und Amsterdam verbunden und irgendwie schon noch ein kleines Stück ihres Alltags zu sein.




Natürlich steckte ich dann irgendwie in einer Sinnkrise und fragte mich, ob heutzutage wirklich noch Blogs gelesen werden, ob ihr meinen Blog noch lest. Lang sah ich die Zeit des Bloggens schon als abgelaufen an...Bis ich vor kurzem neue Posts meiner australischen Lieblingsblogger, einer Fotografin und eines jungen Pärchens, das um die Welt reist las und deren VLOG aus Colorado bestaunte.




Und da begriff ich, dass das Medium Blog eines kann, das Instagram nicht kann: Uns Menschen näher bringen, nicht nur Bilder zeigen, sondern vor allem die Stories dahinter. 

Instagram kann zwar unsere Sinne reizen, aber nie unsere Seele berühren, in der Art und Weise, wie es Blogs tun und weiterhin tun werden.




In diesem Sinne werde ich wohl nie aufhören, zu bloggen und andere Blogs zu lesen. Ich bin dankbar, für all die schönen Momente, die ich dadurch bereits erleben durfte, für die Entwicklung, die ich selbst genommen habe, den Weg, den ich weiterhin gehen werde. Ich glaube, dass Blogs auf keinen Fall eingerostet oder verstaubt sind, für mich sind sie DIE Ausdrucksmöglichkeit der Kreativen, das Medium, das uns nicht nur an die schönen Orte auf unserer Welt mitnimmt, sondern auch an die dunkelsten Abgründe, zu den größten Schicksalsschlägen, die ein Mensch erleben kann - und zu den Silver-Linings darüber hinaus.



You May Also Like

0 Comments

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy