THE TRUTH | { Our Goodbye was forever. }






- LIGHTS ON -



Nun habe ich Gewissheit. Du bist weg gezogen, weg gezogen aus der Stadt, in die ich eines Tages ziehen wollte, in eine Ecke dieser Welt, in die es mich nie verschlagen wird. Damit gibt es also keine Hoffnung mehr, dass wir uns je im Leben wieder sehen werden, zumindest außerhalb des Zufalls oder Schicksals. Ich ahnte es, aber nun die Gewissheit zu haben und nichts daran ändern zu können schmerzt.




Das ist also der Preis dafür, den man zahlen muss, nicht zu seinen Gefühlen zu stehen oder jedenfalls viel zu spät.




Ich werde dich also gehen lassen, aus meinen Gedanken und meiner Erinnerung, den Blick nun nach vorn richten, anstatt zurück. Ich werde mich nie wieder bei dir melden. Das zumindest ist der Plan. Aber an den kann ich mich sowieso schon seit Ewigkeiten nicht halten, zumindest was das nach vorn blicken betrifft. Ich denke immer noch zurück, an den Moment als ich dich zum ersten Mal sah und mein Herz mir sofort bis zum Hals schlug, an die wenigen kostbaren Momente, in denen ich eine Verbindung zwischen uns spürte, die ich in einer solchen Intensität zuvor noch nie erlebt habe, an schüchterne, verliebte Blicke, an verpasste Chancen und an einen viel zu frühen Abschied, an verschwiegene Worte, deren Stille ich nun bereue ...







Du bist in einer Box in meinem Herzen, die ich wohl Zeit meines Lebens mit mir herum tragen werde. Manchmal ist sie geschlossen, doch von Zeit zu Zeit öffne ich sie. Und sobald ich dies tue, kommt mir ein Sturm von Wellen an Emotionen entgegen, bist du auf einmal wieder ganz real, so wie meine Gefühle für dich.

Doch diese Verbindung zwischen uns ist längst Vergangenheit. Du bist Vergangenheit. Und das schon seit Jahren, obwohl es sich für mich anfühlt als wäre es gestern gewesen. Wir haben uns aus den Augen verloren, haben einander gehen lassen.
Obwohl wir dies in jedem Augenblick ändern könnten, wir zumindest noch die Kontaktdaten des Anderen haben (Nur wie lange noch?), so schweigen wir zueinander. Ich weiß nicht, ob du mich schon längst vergessen hast, ob du in mir nicht das gesehen hast, was ich in dir sah oder ob es für dich die gleiche schmerzhafte und doch wunderschöne Erinnerung ist, eine Erinnerung an eine Liebe, die nie füreinander bestimmt war, die keinen gemeinsamen Weg in die Zukunft nehmen konnte, die für lange Zeit hinter klopfenden Herzen und sehnenden Blicken verborgen war und erst beim Abschied zu ihrer wahren Intensität, nach außen gelangen konnte, um dann für immer in unseren Herzen weiter zu leben anstatt in der Realität.






Während du mit deinem Leben fortfährst, es schon längst mit jemand Anderem teilst, der bei dir sein kann, etwas das ich nie konnte, so bin ich immer noch auf der Suche und zweifle daran, je wieder eine solch tiefe Verbundenheit zu einem Menschen zu spüren.

Für den Fall, dass du dich je bei mir melden solltest, so bist du jederzeit willkommen. Aus meinem Herzen werde ich dich Zeit meines Lebens sowieso nie bekommen.








Ob ich immer noch in diese Stadt ziehen will, das weiß ich nicht. Um ehrlich zu sein, möchte ich nicht mehr in einem Land leben, dessen Landessprache ich nicht spreche, nicht in dem Land, das du nun verlassen hast, das drei Jahre lang mein Ziel war, mit der Hoffnung dich dort eines Tages wieder zu sehen, zumindest ein letztes Mal, um dir die Worte entgegen zu bringen, die du beim Abschied in mein Ohr geflüstert hast und die ich damals nie über die Lippen brachte:



" Te quiero. (Siempre.) ♥ "









- LIGHTS OFF -



Kommentare:

  1. Toller, inspirierender Text und wunderschöne Aufnahmen!
    Lilith Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♡-lichen Dank für dein tolles Feedback. Das bestärkt mich auch weiterhin solche Stories zu schreiben.

      Löschen

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy