LIFE LATELY # 7 | {Everything & Nothing}




Es geschieht so unglaublich viel in meinem Leben und irgendwie auch nicht. Dieser Post hier könnte ziemlich lang und chaotisch werden, genau so, wie es gerade in meinem Kopf aussieht ...



Anfang diesen Jahres habe ich HIER verkündet, dass ich meinen Blog authentischer und voller Geschichten gestalten will, mit meinen Geschichten. Der Blog soll ein Abbild meiner Selbst sein, mein kleines interaktives, digitales Journal ...
Zum ersten Mal seit langem habe ich das Gefühl, dass dieser Blog, so wie er jetzt ist, genau zu mir passt, das ausstrahlt, wer und wie ich bin, meine Persönlichkeit reflektiert. Seit langem habe ich schon nicht mehr sein Design geändert, so wie ich es früher manchmal fast täglich tat, weil ich nie mit meinem Blogdesign zufrieden war. Jetzt bin ich es. Und es ist schön, von manchen von euch zu hören, dass dieser Blog zu mir passt. Und auch, wenn ihr vielleicht lieber im Stillen Leser seid, so sehe ich doch, dass ihr immer wieder vorbei schaut. Ihr lest diesen Blog sogar unter anderem von Portugal, Spanien, Zypern, Kanada oder der USA aus. Das ist wunderschön.

(Manchmal denke ich sogar darüber nach, wie es wäre, diesen Blog hier zu professionalisieren und im besten Fall sogar davon leben zu können, ein digitaler Nomade zu sein und während meiner Reisen von unterwegs aus zu berichten, mein kleines Office flexibel in einem hübschen Café oder auf einer Decke in der Wildnis einzurichten ... Ich wäre ein guter digitaler Nomade, sind meine Phantasie und mein Herz doch sowieso schon immer auf Reisen. Das wäre die Gelegenheit, meine Träume endlich in die Realität umzusetzen ... )




Falls ihr diesen Blog lieber zusätzlich zu Deutsch auch noch in Englisch oder auf Spanisch lesen möchtet, so würde ich euch bitten, an meiner kleinen Umfrage im rechten oberen Seitenmenu teilzunehmen. Dann würde ich diesen Blog in Zukunft nämlich zwei- oder dreisprachig führen. Es wäre schön, wenn ich auf diesem Weg vielleicht dem ein oder anderen von euch das Lesen erleichtere oder dadurch sogar noch mehr Leser gewinne.




Dieser Blog hier ist also so etwas wie mein Journal. Und ich habe noch so viele Geschichten, von denen ich euch erzählen will. Leider fehlt mir momentan ein wenig die Zeit. Und obwohl ich es trotzdem schon geschafft habe, euch von einigen Geschichten aus meinem Leben zu berichten



- alle sind natürlich echt und wahrhaftig so geschehen - 


so bin ich doch ein wenig traurig. Ich bin traurig darüber, dass ich momentan vorerst nicht mehr fotografieren und euch die Bilder hier zeigen kann. Meine Kamera hat den Geist aufgegeben, letztes Jahr schon, wahrscheinlich weil ich die maximale Anzahl an Auslösen erreicht habe. Leider konnte ich mir bisher noch keine neue, gleichwertige leisten. Ich hoffe das ändert sich irgendwann und ich kann euch dann endlich wieder nicht nur aus meinem Leben berichten, sondern meine Abenteuer auch mit Bildern untermalen.

Abenteuer ... schon lange möchte ich wieder welche erleben. Reisen kann ich mir momentan nur in meiner Phantasie erlauben. Mein letzter richtiger Urlaub, ohne dass ich im Ausland gelebt und gearbeitet habe, ist tatsächlich 13! Jahre her ... 2004 war ich auf Zypern, meine erste und letzte richtige "Fernreise", weiter und außerhalb Europas habe ich es noch nie geschafft, nur in meinen Gedanken ...

Ich brauche unbedingt neue Abenteuer, so ganz real und im echten Leben, nicht nur in meiner Phantasie. Schon lang möchte ich endlich wieder auf lange Wandertouren gehen. Und obwohl der Schnee nun endlich weg ist, so fehlt mir eben doch die Zeit ... Es gibt da einen Klettersteig in der Sächsischen Schweiz, den ich unbedingt begehen will, obwohl er schon etwas anspruchsvoller ist und man ihn eigentlich gesichert am Seil besteigen soll ...

Ich hoffe, dass ich, wenn die Prüfungszeit an der Uni vorbei ist, ein wenig Zeit finde, um mir eine neue Kamera zuzulegen und meine Vorhaben anzugehen. Mehr Zeit werde ich wohl erst ab Ende Mai/Anfang Juni haben. Bis dahin wird sich einiges in meinem Leben ändern und ein großes Projekt den Großteil meiner Zeit und Kräfte in Anspruch nehmen.






Falls ihr euch fragt, wie es mit dieser Geschichte hier weiter gegangen ist ... Nun, wir haben uns immer noch nicht wieder gesehen. Und so langsam läuft uns die Zeit davon. Wir haben den Kontakt zwar noch nicht ganz verloren, streifen uns manchmal aus der Ferne, aber ich frage mich schon, ob wir uns je wieder sehen werden ... Fast fange ich an, ihn zu vergessen, genau so wie das lang verloren geglaubte Gefühl, das unser Kennenlernen in mir entfachte ...


Und es gab noch eine weitere wichtige Person in meinem Leben, noch eine von der ich mich nie richtig verabschieden konnte, von der ich dachte, dass es eines Tages ein Wiedersehen geben wird. Vor ein paar Monaten habe ich noch Pläne gemacht, zwei bis drei Jahre würde es noch dauern und dann würde ich vielleicht in seiner Stadt leben. Dann würden wir uns vielleicht eines Tages wieder sehen können. Doch seit ein paar Tagen habe ich die Gewissheit, dass er nun wohl an einem anderen Ort auf dieser Welt lebt, einem Ort, an den mich mein Leben nie bringen wird. Und so ist es wohl traurige Realität, dass es nie ein Wiedersehen geben wird. Ich bin traurig darüber, dass wir uns zur falschen Zeit getroffen haben, dass wir den richtigen Moment verpasst haben, dass wir uns in einem Moment trafen, an dem wir wohl beide nicht mehr an wahrhaftige Liebe glaubten, obwohl es wohl das war, was wir für einander empfanden. Und ich bin glücklich darüber, dass wir uns in einem Moment in meinem Leben trafen, in dem ich den Glauben an all das verloren hatte. Er hat mir gezeigt, dass diese Magie wahrhaftig sein kann. Wenige Monate verzauberte er mich und mein Leben, wenige Monate erlebte ich sie, wahrhaftige Liebe.


Und diese wenigen Monate waren genug, um sie in meinem Herzen festzuhalten, um den Glauben an die Liebe nie zu verlieren und die Erinnerung an einen zauberhaften Menschen immer bei mir zu tragen ...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy