LIFE LATELY #2 | {Two years at Germany - Looking back & ahead.}

by - Wednesday, September 14, 2016




Kaum zu glauben, aber es sind heute auf den Tag genau zwei Jahre, seitdem ich mein wundervolles Barcelona verlassen habe und (vorerst) zurück nach Deutschland gezogen bin. Manchmal fühlt es sich an als wären es zwei Tage, manchmal als wären es 20 Jahre, manchmal fühle ich mich, als sei ich nie in Barcelona gewesen und eben manchmal als sei ich nie in Deutschland angekommen ...







Zeit also ein wenig zurück zu blicken und auch nach vorn, um bei dem ein oder anderen etwas Klarheit bezüglich meiner Erlebnisse und meiner Pläne zu schaffen:

______________________________________________________________________

Wieso habe ich Barcelona verlassen?

Das ist eine wirklich gute Frage, manchmal weiß ich es selbst nicht so genau. Die Entscheidung, Barcelona zu verlassen, war die bis dahin schwierigste meines Lebens, da ich zum ersten Mal nicht auf mein Herz, sondern auf meinen Verstand hörte. Nach fast drei Jahren in der Mittelmeermetropole kam irgendwann der Punkt, an dem ich viele Ecken Barcelonas kannte, kurzum mein Leben in Spanien zum Alltag geworden war und ich fragte mich, ob dies schon alles gewesen sein soll. Ich sehnte mich danach, mich professionell und persönlich weiter zu entwickeln und entschied mich dafür ein Studium zu beginnen. Aus verschiedenen Gründen ist mir dies nur in Deutschland möglich, sodass ich für eben dieses Studium zurück nach Deutschland zog ...


Wie verbrachte ich meinen letzten Monat in Barcelona?

Der August 2014 war in vielerlei Hinsicht, abgesehen vom Mai, Juni und Juli 2014 einer der schönsten Monate meines Lebens. Ich besuchte mein letztes Spiel des FC Barcelona im Camp Nou (klick), erlebte zum dritten und letzten Mal das Stadteilfest von Gràcia (klick), (klick) und (klick) und im September 2014 verbrachte ich einen meiner letzten Tage in Barcelona am Strand von Sitges (klick). Einen Monatsrückblick zum August 2014 findet ihr auch noch einmal HIER (klick).





Was aus Spanien vermisse ich?

Ich vermisse eine ganze Menge, natürlich vor allem meine Freunde und ehemalige Kollegen. Irgendwie hatte ich angenommen, dass wir uns wieder sehen würden, in Amsterdam oder Barcelona oder dass die Zeit schneller vergeht, aber bisher war beides leider nicht der Fall. Außerdem vermisse ich meine Wohnung, meinen Job und meine gewohnte Umgebung, mein Barrio in Barcelona, die Annehmlichkeiten, die die Mittelmeermetropole bietet und das spanische Lebensgefühl, diese Leichtigkeit und dass sich im Prinzip der gesamte Tag draußen, außerhalb den eigenen vier Wänden abspielt. Und dann noch einige Leckereien, wie Churros, gesalzene Popcorn und Pipas, Patatas Bravas, allgemein Tapas, Pistazieneis, Lambrusco und die Fajitas Tampioco meines Lieblings-Mexikaners...


Was war mir zurück in Deutschland ungewohnt?

Teppichboden statt Fließenboden, das kühle Wetter, die frische Luft, die hohen Ticketpreise der öffentlichen Verkehrsmittel, dass man sich zur Begrüßung und Verabschiedung nicht zwei bis drei Küsschen auf die Wange drückt, dass sich der ganze Tag nicht mehr so oft draußen abspielt, die Hektik, der Konkurrenzdruck, die Wertlegung auf zu viele materielle Dinge ...


Was habe ich aus meiner Zeit in Barcelona für meinen eigenen Lebensweg mitgenommen?

Dass ich großartig bin, so wie ich bin. Und dass es Menschen gibt, die das auch erkennen und zu schätzen wissen. Dass man spürt, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, weil alles einfach von selbst läuft und nur noch wundervolle Dinge geschehen. <3 Dass man immer auf sein Herz hören sollte ... <3


Wie lange bleibe ich noch in Deutschland?

Offiziell wäre es noch ein Jahr, ich denke aber, dass es noch zwei bis drei Jahre werden könnten, vorausgesetzt ich halte durch ...


Bereue ich, Barcelona verlassen zu haben?

Wieder so eine schwierige Frage. Sagen wir mal, ich habe es die ersten anderthalb Jahre bereut, jeden Augenblick und ich wollte eigentlich einfach nur noch wieder zurück. So langsam habe ich allerdings erkannt, wie sehr mich diese Zeit momentan prägt und wie sehr ich mich weiterentwickle. Ich wachse wahnsinnig daran und möchte diese Entwicklung noch einige Zeit durchleben, da ich glaube, dass die Kenntnisse und Fähigkeiten, die ich gerade erwerbe, mich eines Tages weiter und meinem Ziel näher bringen werden ...


Werde ich nach meinen Studium zurück nach Barcelona ziehen?

Das weiß ich nicht. Ich kann mir vorstellen, dass es mich eine Zeit lang in eine andere Stadt, beispielsweise Amsterdam, ziehen wird, und dass ich dann entweder dort bleiben oder zurück nach Barcelona ziehen werde ...


Was sind meine Pläne?

Ich möchte zunächst mein Studium erfolgreich abschließen und dann so schnell wie möglich zurück ins Ausland ziehen. Barcelona ist nach wie vor ein guter Kandidat für meine Herzens-Heimat, aber auch Amsterdam oder Reykjavík. Ich kann mir auch gut vorstellen, erstmal eine Weile herum zu reisen. Und dann wäre es natürlich eine Herzensangelegenheit, ein paar meiner ehemaligen Kollegen vielleicht bei meinem neuen alten Arbeitgeber wieder zu sehen ... Von meinem ersten Monatslohn nach dem Studium möchte ich mir übrigens eine Spiegelreflexkamera oder Systemkamera kaufen ...




______________________________________________________________________

Und, seid ihr neugierig geworden? Habt ihr noch weitere Fragen, die ihr mir stellen wollt?


Wie ich vor einem Jahr auf meine Zeit in Barcelona zurück geblickt habe, könnt ihr HIER (klick) nachlesen ...


You May Also Like

0 Love notes

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy