GERMANY | REGENSBURG | {Part 4: Hall of Liberation.}

by - Thursday, September 29, 2016



Nach der Besichtigung von Walhalla (klick), dem UNESCO Welterbe der Altstadt von Regensburg (klick) und der ältesten Klosterbrauerei der Welt im Kloster Weltenburg (klick), sind wir heute schon beim letzten Teil meines Ausflugsberichts von Regensburg angekommen. Und natürlich möchte ich euch am Ende dieses Berichts endlich die Erkenntnis verraten, die ich am Ende dieses erlebnisreichen Tages fasste.
Die letzte Sehenswürdigkeit des Tages bildete die

Befreiungshalle.


Sie befindet sich in der Umgebung von Regensburg, auf einem Berg bei Kelheim. Das Denkmal wurde von König Ludwig I. von Bayern in Auftrag gegeben und erinnert an die gewonnenen Schlachten gegen Napoleon während der Befreiungskriege. Die gigantische Bauweise erinnert an die von Walhalla.

Wir kamen relativ spät abends an dieser Sehenswürdigkeit an, sodass wir nur noch circa eine Stunde hatten, bis die Besichtigungszeit des riesigen Bauwerks endete. Vom Parkplatz aus ist es noch ein kleines Stück zu Fuß, sodass wir beschlossen, in das Restaurant am Eingang auf dem Rückweg einzukehren.






Auch bei der Besichtigung von dieser Sehenswürdigkeit hatten wir mal wieder ein wenig Pech, denn auch diese war gerade aufgrund Renovierungsarbeiten in ein Gerüst gehüllt. Dafür waren am Abend nicht mehr so viele Touristen unterwegs und die Abendsonne schenkte mir endlich das traumhafte Licht zum Fotografieren, das ich mir den ganzen Tag gewünscht hatte. Und von hier oben bot sich auch ein wunderschöner Blick über die Umgebung von Regensburg.










Die Engel waren traumhaft schön und vor allem gigantisch, vielleicht vier Meter hoch. Es war wundervoll sie in dem Rundbau zu umkreisen und von hinten ihre riesigen Flügel anzusehen.


































Von hier aus hat man sogar Ausblick in Richtung Donaubruch und des zuvor besichtigten Klosters Weltenburg.




Nach der Besichtigung mussten wir leider feststellen, dass das Restaurant am Eingang schon geschlossen hatte, sodass wir zunächst unseren letzten Proviant am Auto auf dem Parkplatz verspeisten und dann später nach dem Tanken an der Tankstelle noch einen Kaffee in der Sonne tranken.
Irgendwann nach 18 Uhr machten wir uns auf den gut vierstündigen Heimweg, diesmal ohne jegliche Pause. Zuhause bei Dresden kamen wir gegen 22.30 Uhr an.



Fazit


Alles in allem war es ein zwar anstrengender, aber sehr schöner Ausflug mit vielen neuen Erkenntnissen. Von mir aus hätte ich Regensburg wohl nie als Ausflugsziel gewählt. Es ist eine wunderschöne Stadt.
Allerdings musste ich feststellen, dass ich die Tage bereits runter zähle, die mir noch in Deutschland verbleiben (auch wenn es noch viel zu viele sind). In Bayern war alles irgendwie so ganz anders als in meiner Heimat, ein ganz anderes Lebensgefühl. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, in Deutschland zu bleiben, außer vielleicht in Dresden. Aber dort sitzt keines der Unternehmen, für die ich gern arbeiten würde. Ich möchte mir endlich Städte wie Amsterdam, Dublin, Stockholm, Reykjavík ... ansehen, auch wenn das momentan mein studentischer Geldbeutel leider nicht erlaubt.
Jedenfalls habe ich mich an diesem Tag ein wenig gefühlt, als wäre ich im Ausland unterwegs, obwohl ich doch in Deutschland war. Ich fühle mich hier irgendwie überhaupt nicht mehr heimisch. Überhaupt gibt es wohl keinen Ort, den ich als Heimat bezeichnen würde. Vielleicht ist es ein bisschen was von allem, Dresden, Barcelona, Paphos und die Städte, die ich unbedingt noch sehen, in denen ich unbedingt noch leben möchte. Vielleicht ist Heimat bei mir auch schon längst kein Ort mehr, sondern ein Job, ein Gefühl oder eine Person. Ich trage so viele Dinge in meinem Herzen, die ich als Heimat bezeichnen würde, sodass ich doch irgendwie immer Zuhause bin, egal wo auf der Welt.


______________________________________________________________________________

Habt ihr eure Herzensheimat schon gefunden?


You May Also Like

0 Love notes

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy