IN DER WEIHNACHTSBÄCKEREI | gibt's so mache Leckerei ...

by - Sunday, December 07, 2014



Ich wünsche euch einen wundervollen zweiten Advent und hoffe, dass eure Stiefelchen am gestrigen Nikolaustag randvoll mit Leckereien und anderen kleinen Überraschungen gefüllt waren.
Bei mir gab es sogar 3 Nikolausstiefel und Geschenke, aber um ehrlich zu sein habe ich mich dieses Jahr gar nicht auf Nikolaus gefreut, nicht brav die Stiefel geputzt und raus gestellt und mir auch nichts gewünscht. Das was ich mir wünsche, kann ich mir von keinem Geld der Welt kaufen. Aber vielleicht gibt es ja ein Wunder, wer weiß.
Jedenfalls hat mich gestern dann doch die Lust auf Plätzchen backen überkommen und der Nikolaustag schien mir dafür perfekt zu sein. Sonst haben wir immer aus Butterteig und Ausstechformen normale Plätzchen gemacht und sie dann mit Schokolade und bunten Streuseln, Mandeln oder Wallnüssen verziert. Dieses Mal sollte es etwas Anderes sein.




Ich versuchte mich zum ersten Mal selbst an Spitzbuben und Kokosmakronen. Die habe ich schon einmal gebacken, aber nicht allein, sondern in einer Mädelsrunde, letztes Jahr in Barcelona.
Die ausführliche Geschichte könnt ihr hier (klick) nachlesen. Dies war wohl einer der schönsten Weihnachts-Back-Tage meines Lebens. Damals haben wir uns schon früh um 10 oder so verabredet zum Plätzchen backen. Eingestimmt haben wir uns mit roten Weihnachtsmann-Zipfelmützen, einer Weihnachtssong-Endlosschleife und natürlich Nürnberger Christkindl-Glühwein. Bis abends 18 oder 19 Uhr haben wir durchgehend gebacken, circa 6 oder 7 verschiedene Plätzchensorten und wohl über 1000 Stück. Es war ein einfach nur traumhafter Tag.




Gestern versuchte ich wohl dann irgendwie an diese Erinnerungen anzuknüpfen, aber das ist beim besten Willen allein, zurück in Deutschland und irgendwo in einem kleinen verlorenen Ort in den sächsischen Wäldern dann doch nicht möglich.
Trotzdem sind mir beide Sorten für das erste Mal ganz gut geglückt und ich habe es tatsächlich genießen können, auch wenn ich nach circa 4 bis 5 Stunden backen dann doch recht fertig war.
Zum Schluss wanderten sie dann in Keksdosen und eine wurde gleich direkt als Geschenk fertig gemacht.



Vielleicht komme ich ja noch einmal dazu, mich an anderen Plätzchensorten oder Pralinen bis Weihnachten zu versuchen, aber ich möchte ja auch noch auf Weihnachtsmärkte und Schlittschuh laufen.
Habt einen schönen zweiten Advents-Sonntag!

You May Also Like

2 Love notes

  1. Hmm, meine liebsten Plätzchen. Schade, dass ich selbst noch nicht zum Backen gekommen bin

    www.thefashionfraction.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielleicht klappt es ja noch mit Backen, sind ja noch ein paar Tage bis Weihnachten.
      Ich drück dir die Daumen.
      Meine sind leider auch schon längst aufgegessen, die waren viel zu lecker. ;-)

      Delete

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy