AUGUST 2014 | MY BEST MOMENTS




Anfang des Monats ging es für mich aus privaten Gründen für 48 Stunden in die Heimat nach Deutschland. Fliegen konnte ich sogar direkt nach Dresden, mit Vueling ab Barcelona.
Nach fast anderthalb Jahren ohne Live-Erlebnis ging es zu meinem 11. Live-Fussballspiel des FC Barcelona im Camp Nou (klick). Zu bestaunen gab es zum ersten Mal Neymar live und das erste Spiel von Suarez und sowieso war es allgemein ein grandioser Abend, denn es handelte sich um die Saisoneröffnung samt Spielerpräsentation und großem Feuerwerk.






Kurze Zeit später hatte ich einige freie Tage und genoss zum dritten Mal die zauberhaften Traumwelten des Stadtteilfestes in Gracia/Barcelona (klick).
Besonders fasziniert war ich natürlich von Charlie und der Schokoladenfabrik (klick).






Viel zu schnell kam leider mein letzter Arbeitstag. Ich werde die B-Gurus und unser Team aus Schweden, Spaniern, Brasilianern, Italienern, Russen, Marokkanern uvw. sehr vermissen und bin sehr dankbar für jeden einzelnen Augenblick der vergangenen 6 Monate (Picknicks mit Water of Love,  Fridays, Eiscreme und Melonensticks am Arbeitsplatz, Sommerparty, Teamevents, Yoga-Entspannungs-Meetings und so vielem mehr) und dafür, dass ich großartige Menschen kennengelernt und es in mein Traum-Unternehmen geschafft habe.
Ich hoffe, es ist kein Lebe wohl, sondern dass wir uns früher oder später wieder sehen werden, egal ob in Amsterdam, Berlin oder eben Barcelona.






Seit einer Weile bin ich nun also schon im Urlaub und arbeite für die nächsten Monate bis einige Jahre nicht mehr und Ende des Monats ging es für mich wieder mal nach Deutschland, diesmal etwas länger als 48 Stunden. Anlass war eine große Feierlichkeit.






Der August brachte einige große Veränderungen, die Ihr hier in den kommenden Wochen Stück für Stück erfahren werdet, und vor allem auch einige wichtige Erkenntnisse:


- Geld allein macht nicht glücklich.
- Das Leben kann von einem Moment auf den anderen vorbei sein, deshalb sollte man jeden Moment voll auskosten und dankbar sein für all die schönen Dinge (oftmals sind es die kleinen).



"As we grow older and wiser, we begin to realize what we need and what we need to leave behind. Sometimes there are things in our lives that aren’t meant to stay. Sometimes the changes we don’t want are the changes we need to grow. And sometimes walking away is a step forward. "
(Unknown)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy