DER OLIVENBAUM - Ein "Baum des Müssiggangs"?

by - Tuesday, February 25, 2014

Eines der Dinge, die mich in der Natur des Mittelmeerraums faszinieren, sind unter anderem Olivenbäume.

 

Diese Tafel steht an einem Olivenbaum in Hospitalet de Llobregat/Barcelona, Spanien.
Wer die Sprache nicht versteht: Es ist Katalanisch.


Der Olivenbaum (Olea europaea) gilt als Baum des Friedens.



Wie die Feige und der Weinstock gilt er als eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit und wurde in den frühesten Zeugnissen von Ägyptern, Hebräern und Griechen erwähnt. Er wird seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. als Nutzpflanze kultiviert.
Mich inspirieren Olivenbäume und seit geraumer Zeit habe ich begonnen diesen Baum zu fotografieren, wann immer ich einen entdecke, der sich in eine Landschaft einfügt, die es sich lohnt, auf einem Bild festzuhalten.


Olivenbaum auf dem Berg des Montjuic, nahe am Olympiastadion in Barcelona, Spanien

Wenn ich an Olivenbäume denke, dann habe ich immer den “Baum des Müßiggangs” im Kopf, über den der britische Schriftsteller Lawrence Durrell in seinem Buch “Bittere Limonen. Erlebtes Cypern.” berichtet. Es ist ein Baum in der Dorfmitte, neben einem Kafenion, dessen Schatten die Menschen unfähig zu ernsthafter Arbeit macht, weshalb die Bewohner des Dorfes Bellapais als die faulsten aller Zyprioten bekannt seien.
Bei diesen Beschreibungen Durrells denke ich immer an meine Zeit auf Zypern zurück, während der ich tatsächlich oft Männer in der Mittagszeit unter den Schatten spendenden Olivenbäumen nahe von Kathedralen beobachtete, die Backgammon spielten und dabei ihren griechischen Kaffee tranken. Ein Bild, das sich so in meine Erinnerung eingebrannt hat, dass ich es wohl nie vergessen werde.


Petra Tou Romiou bei Paphos, Zypern - Der Sage nach ist hier die Göttin Aphrodite aus dem Schaum des Meeres geboren und an dieser Küste Zyperns an Land gegangen.



Zitate

Der Ölbaum bei Homer



Doch der Atreid’, ausziehend das Schwert voll silberner Buckeln,
Sprang auf Peisandros hinan. Der hob die schimmernde Streitaxt
Unter dem Schild, die ehrne, geschmückt mit dem Stiele von Ölbaum,
Schöngeglättet und lang; und sie drangen zugleich aneinander.“


(Homer: Ilias 13. Gesang, 610–613)


Olivenbaum auf dem Rathausplatz in Hospitalet de Llobregat/Barcelona, Spanien


Innerhalb des Gehegs war ein weitumschattender Ölbaum,
Stark und blühenden Wuchses; der Stamm glich Säulen an Dicke.
Rings um diesen erbaut’ ich von dichtgeordneten Steinen
Unser Ehegemach, und wölbte die obere Decke,
Und verschloß die Pforte mit festeinfugenden Flügeln.
Hierauf kappt’ ich die Äste des weitumschattenden Ölbaums,
Und behaute den Stamm an der Wurzel, glättet’ ihn ringsum
Künstlich und schön mit dem Erz, und nach dem Maße der Richtschnur;
Schnitzt’ ihn zum Fuße des Bettes, und bohrt’ ihn rings mit dem Bohrer,
Fügete Bohlen daran, und baute das zierliche Bette,
Welches mit Gold und Silber und Elfenbeine geschmückt war;
Und durchzog es mit Riemen von purpurfarbener Stierhaut.“

(Odyssee, 23. Gesang, 190–201)



Olivenbäume in Hospitalet de Llobregat/ Barcelona, Spanien


Der Ölbaum in der Bibel



Einst machten sich die Bäume auf, um sich einen König zu salben, und sie sagten zum Ölbaum: ‚Sei du unser König.‘ Der Ölbaum sagte zu ihnen: ‚Soll ich mein Fett aufgeben, mit dem man Götter und Menschen ehrt und hingehen, um über den anderen Bäumen zu schwanken?‘“
(Buch der Richter, 9, 8-9)


Gegen Abend kam die Taube zu ihm zurück, und siehe da: In ihrem Schnabel hatte sie einen frischen Olivenzweig. Jetzt wusste Noah, dass nur noch wenig Wasser auf der Erde stand.“
(Genesis, 8, 11)


Ob aber nun etliche von den Zweigen ausgebrochen sind und du, da du ein wilder Ölbaum warst, bist unter sie gepfropft und teilhaftig geworden der Wurzel und des Safts im Ölbaum, so rühme dich nicht wider die Zweige. Rühmst du dich aber wider sie, so sollst du wissen, daß du die Wurzel nicht trägst, sondern die Wurzel trägt dich.“
(Römerbrief, 11, 17-18)



Olivenbaum im Kloster von Montserrat bei Barcelona/Spanien

 


Der Ölbaum im Koran

Allah ist das Licht der Himmel und der Erde. Sein Licht ist gleich einer Nische, in der sich eine Lampe befindet: Die Lampe … Angezündet (wird die Lampe) von einem gesegneten Ölbaum, der weder östlich noch westlich ist, dessen Öl beinahe leuchten würde, auch wenn das Feuer es nicht berührte.“
(Die ungefähre Bedeutung des Al-Qur’an Al-Karim, Sure 24:35 „Das Licht“)



Der Ölbaum in der Neuzeit

Die Ölbäume sind sehr charakteristisch, und ich gebe mir große Mühe, das einzufangen. Es ist Silber, das mal ins Blaue, mal ins Grüne spielt, bronzefarben und beinah weiß auf gelbem, rosa, violettem oder orange Boden, der bis zum stumpfroten Ocker geht … Eines Tages mache ich vielleicht etwas ganz Persönliches daraus, wie ich es mit den Sonnenblumen für die gelben Töne gemacht habe.“
(Vincent van Gogh an seinen Bruder Theo, Brief 608)





Olivenbaum auf dem Berg Monjuic in Barcelona, Spanien

You May Also Like

4 Love notes

  1. Bestellung:

    Anonym freut sich riesig über diesen Post, denn ich mag Olivenbäume auch ganz besonders sehr!

    Leider habe ich 2004 letztmalig einen Olivenbaum in der Natur bewundern dürfen, sonst hatte nur die "Blumenwerkstatt in Kesselsdorf" Olivenzweige in Blumenarangements oder als Beiwerk an einem Windlicht o.ä.

    Deshalb würde ich mich ganz besonders sehr und doll freuen, wenn du mir bei Gelegenheit mal einen "spanischen" Olivenbaum malen würdest, gleich in dein Skizzenbuch verewigst.

    Ich freu´ mich darauf!

    LG und Büsschen

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dann gehen wir einfach mal in ein Gartencenter, wenn ich wieder da bin. ;-)
      Ne, Spaß bei Seite. Es geht irgendwann zurück nach Zypern, versprochen!
      Ja, das mit dem Skizzenbuch und Olivenbaum malen ist schon geplant, die nächsten Wochen wird es wohl aber nicht werden. Immerhin hat mein Skizzenbuch schon EINE Zeichnung. ;-)

      Ich mag aber keinen spanischen Olivenbaum malen, die griechischen sind viel schöner. ;-)
      Vielleicht find ich ja sogar einen im botanischen Garten, das wäre echt schön.

      LG

      Delete
  2. Wow, tolle Fotos :) Da kriegt man auch gleich wieder Lust aufs Reisen, obwohl die bei mir sowieso immer präsent ist.
    Liebste Grüße Mareike

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank Mareike, freu mich sehr über dein Lob, trotz, dass ich nicht mit einer Spiegelreflexkamera fotografiere. ;-)
      Ist ja nicht mehr lang bis zum Sommer. Ich hoffe bei dir steht ein Urlaub dieses Jahr fest im Terminkalender!
      Einen schönen Abend wünsch ich dir!
      Liebe Grüße

      Delete

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy