I'm back at BARCELONA

Wie die fleißigen Leser unter euch wohl schon mitbekommen haben, bin ich zurück in Barcelona, seit gestern 15.20 Uhr um genau zu sein.
13.10 Uhr bin ich in Dresden abgehoben, entlang der Startbahn haben mich zwei Rehe begleitet.





Ich habe diesmal vor unserem Abflug sogar beobachten können, wie mein Koffer ins Flugzeug geladen wurde. Da war ich schon mal beruhigt, dass mein Koffer mit im Flieger war.
Der gute Herr von der Kofferverladung packte alle Koffer übrigens mit einem Arm und einer Leichtigkeit an (meiner wog 22 kg) als ob sie nur Handtaschen wären.






Der Flug war ganz entspannt, viel zu sehen gab es leider nur erst ab den Pyrenäen, bis dahin war es sehr bedeckt.





Mir schwirrte während des Fluges sehr viel im Kopf herum. Der Abschied von Deutschland, Zuhause, meiner Familie und Freunden ist mir diesmal nämlich noch schwerer gefallen nach so einer langen Zeit Zuhause (zwei Wochen). So viele Vorhaben und Anliegen blieben dennoch aufgrund der Kürze der Zeit leider unerfüllt. Ich wollte Familienmitglieder und Freunde wieder sehen, Kuchen backen, Waffeln backen, Kochen, Griechisch Essen gehen, nach Dresden fahren, Inline Skaten, Drachen steigen lassen, Pilze suchen, Bücher lesen ... so viele schöne Dinge, zu denen ich leider nicht gekommen bin.





Ja und irgendwie konnte ich es mir dann gar nicht mehr richtig vorstellen, zurück nach Barcelona zu gehen.
Ich wäre gern ein anderes Ziel angeflogen, aber dazu demnächst mehr.






Heute hatte ich bereits meinen ersten Arbeitstag und ich beginne nach anfänglichem Kulturschock und Heimweh mich wieder einzuleben.
Das nächste Mal in die Heimat geht es wohl erst im Februar 2014 wenn nichts dazwischen kommt.
Für Dezember ist dennoch ein besonderer Urlaub in Planung. Ich hoffe sehr, dass dieser endlich klappt ... Ich halte euch auf dem Laufenden. ;-)

Kommentare:

  1. Hi Sussy,
    wie gut kann ich dich verstehen. So toll auch immer eine Reise sein mag, es ist doch immer wieder schön nach Hause zu kommen. Ich bin auch recht häufig durch meinen Beruf in der Weltgeschichte unterwegs. Ich genieße das immer total, aber manchmal wird es doch zu viel und dann will ich nur noch heim... Viele liebe Grüße von Mareile

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das klingt aber toll bei dir. Ich würd auch gern beruflich reisen...
      Ja, momentan reizen mich zwei Extreme, zum Einen die Heimat, zum Anderen etwas Neues, Exotisches, Unbekanntes ... ein Land, das mir bisher noch fremd war ...

      Löschen

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy

INSTAGRAM