FESTA MAJOR GRÀCIA | 17.08.2013

by - Thursday, August 29, 2013



Nach langer Vorfreude und dem ersten Besuch im vergangenen Jahr, sollte ich auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit erhalten, am Stadteilfest von Grácia teilzunehmen.Auch in diesem Jahr fand das Event während einer Woche und warmer Sommernächte Mitte August statt.
Ich hatte leider nur die Möglichkeit am Wochenende vorbei zu schauen und so traf ich mich mit Marlen am 17.08.2013 20.45 Uhr an der Metrostation Fontana. Von hier aus ist das Viertel von Gracia am besten zu erreichen. Wir trafen uns mit 4 Arbeitskollegen von Marlen. Schnell wurde aber klar, dass jeder so ganz andere Vorstellungen von der Erkundung von Gracia hatte. So machten wir uns schnell nur noch zu Zweit auf die Suche der geschmückten Strassen.

Beim nächsten Mal ist es sicherlich empfehlenswert, sich einen Plan zu holen, wo sich diese befinden. Allerdings war es auch sehr spannend mehr oder weniger planlos durch die Strassen zu laufen und dann doch hinter einer Ecke in eine durch die Anwohner geschaffene Traumwelt einzutauchen. Nachteil war sicherlich, dass wir sehr lang umher irrten und uns viele geschmückte Strassen und Themen leider entgingen.

Wenn ich ehrlich sein soll, war es sehr schön, aber nicht so wie im letzten Jahr. Da war es nun mal das erste Mal, dass wir diese Traumwelten erleben durften, etwas ganz Besonderes. Auch hatte ich das Gefühl, dass in diesem Jahr nicht ganz so sehr und kreativ geschmückt wurde wie 2012. Ja, auch dieses Event fällt ein wenig der Gesamtsituation Spaniens zum Opfer.

Nun denn, ich will nicht länger jammern, denn es war wirklich wieder einmal sehr sehr schön. Unglaublich, was man aus Plastikflaschen, Verpackungen, Papier und Pappe und einer ganzen Menge weiterer Dinge, die von den Anwohnern das ganze Jahr über gesammelt werden, so alles anstellen kann.

Aber seht selbst und begebt euch auf eine kleine Reise in verwunschene Traumwelten:






Überall auf größeren Plätzen waren Bühnen aufgebaut und fanden kleinere und größere Konzerte statt.



Wir entdeckten "El Escarabajo Azul", daher den "Blauen Käfer", ein Geschäft für ägyptische Handwerkskunst und orientalischen Tanz. Besonders angetan hatten es mir die Shishas und das marokkanisch anmutende Tee-Service. Nach der Frage, ob wir in Barcelona wohnen würden, welche wir bejaten, erhielten wir einen kleinen blauen Käfer als Glücksbringer mit auf unseren Weg.







Die ewig währende Suche nach einem besonderen Ort für unser Abendessen hat sich wirklich gelohnt. Zum ersten Mal in meinem Leben ging es in ein libanesisches Restaurant, das Restaurant Zeinab. Das Ambiente mit den großen orientalischen Laternen an der Decke und dem sehr freundlichen Personal war wirklich fantastisch.
Ich aß Falafel und war überrascht, als ich auf einmal einen vertrauten Geschmack auf der Zunge hatte wie zum letzten Mal vor 10 Jahren. Es war genau die gleiche Sauce wie auf Zypern immer vor der Meeze zusammen mit Brot gereicht wird. Bisher habe ich vergeblich nach ihr gesucht und nun erfahren, dass es sich um Sesam-Sauce handelt. Ein schöner Moment.





Nach dem leckeren Abendessen waren wir gestärkt für unseren Ausflug in die Unterwasserwelt:






Hier unten gab es sogar ein Korallenriff...



... kleine Fischschwärme ...





... und einen riesigen Sardinenschwarm ...





... welcher sich vor einem riesigen Hammerhai in Acht geben musste.


Und so war die Atmosphäre in den vielen geschmückten Strassen:







Von Buchstaben, über Schriften, dem Alphabet bis schließlich zum Iphone samt Smileys brachte uns diese Strasse.




Geschichte der Kommunikation




Kunstwerke beim Bäcker anlässlich des Stadtteilfestes


 

Alles in allem war es auch in diesem Jahr sehr schön. Manchmal ist es jedoch besser, wenn man sich den Zauber nur einmal bewahrt.

You May Also Like

0 Love notes

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy