PAPHOS BIRD & ANIMAL PARK

Da ich lang nicht mehr über mein traumhaftes Zypern geschrieben habe, dachte ich heute an meinem freien Tag wäre ein schöner Moment, um dies wieder zu tun.

Vor allem auch aufgrund meiner Erkenntnis, dass es wohl leider wieder nichts wird mit meinem Urlaub auf Zypern im Herbst.

So schweifen meine Gedanken zurück zu einem herrlichen Frühsommertag im Mai 2010, genauer gesagt den 27. Mai 2010.

Diesen Tag verbrachte ich im Paphos Bird and Animal Park in Pegeia, bei Paphos auf Zypern, der an 365 Tagen im Jahr geöffnet ist.

 
Für mich war der Eintritt sogar kostenlos. Der Tag sollte ein hautnahes Treffen mit meinem absoluten Lieblingstieren bereit halten, aber dazu später mehr...
 
Im Park gibt es auch die Nachbildung eines typisch zypriotischen und traditionellen Hauses. Wirklich beeindruckend. Mich reizt auf jeden Fall der Agrotourismus in einer Villa im Hinterland.

Hier nur einige der Zoo-Bewohner:


 

Im Zoo gibt es auch einen kleinen Kakteen-Park.

Eine wundervolle Oase für eine Kakteen-Liebhaberin wie mich.


 
Im Parkrestaurant oder besser gesagt in der Taverne, machte ich einen kleinen Zwischenstopp bei einem griechischen Salat.
Ich glaube ich habe noch nie in einer so schönen Umgebung gegessen ... wohl auch noch nie so langsam, so sehr habe ich den Moment genossen.

 
Zu fortgeschrittener Stunde am Nachmittag machte ich eine weitere kleine Pause bei einem kühlen Frappé und leckerem Eis.
Oh, was würde ich jetzt nur für einen Frappé geben ...
Von meinem Picknick-Platz aus hatte ich eine wunderschöne Sicht über die Küste.

 

Und am Nachmittag kam es auch zum Highlight des Tages und eines besonderen Erlebnisses meines Lebens.

Ich traf Giraffen, meine Lieblingstiere, zum ersten Mal hautnah.
























 
 
 
 
 
Sonst kann man die Giraffen für 5 € füttern und sich fotografieren lassen. An diesem Tag war es jedoch kostenlos, da der Fotoapparat nicht funktionierte.
Und da ich die Einzige bei den Giraffen war, liesen mir die Pfleger besonders viel Zeit und fotografierten mich mit meiner eigenen Kamera.
Ich konnte die Giraffen mit Früchten des Affenbrotbaums füttern und sie sabberten wohl meine ganze Hand mit ihrer Zunge ein. Dennoch ein unbeschreibliches Gefühl, wenn sich diese riesigen Geschöpfe mit ihrem langen Hals auf einmal über dich beugen...

Einer der Gänsehaut-Momente meines Lebens ...

 

Kommentare:

  1. Toller Park- und Zoobesuch, auch für Mutti, einschließlich Blick auf´s Meer.

    Da ich ja täglich hier my Sussy with 2 Giraffen als Desktophintergrund vor mir habe, meine ich, die beiden Riesentiere (vor denen Sussy normalerweise sicheren Abstand nimmt, statt zu füttern und sich besabbern zu lassen ...), sollten endlich mal einen Namen bekommen.

    Gehören sie doch hier in Sussy´s Zimmer fast mit zu Sussy´s "Kuscheltierbande", oder?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die waren schon verdammt suess die Beiden. ;-)
      Nein, Namen fallen mir gerade keine ein.
      Ich bin am Ueberlegen, ob ich am Wochenende hier in Barcelona in den Zoo gehe .. mal sehen. Und zu den Delfinen an die Costa Brava will ich eigentlich auch nochmal.

      Löschen

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy