TOSSA DE MAR - Hidden treasure of the Costa Brava




Heute möchte ich euch das kleine Dorf Tossa de Mar an der Costa Brava vorstellen. 
Es liegt etwas nördlich von Lloret de Mar und ihr erreicht den Ort am besten mit dem Bus von Lloret de Mar aus.
Tossa de Mar ist leider kein Geheimtipp mehr, im Sommer kommen viele Touristen in das katalanische Seebad




Dennoch verzaubert es mit seinem mittelalterlichen Charme, seinen verwinkelten Gässchen, seiner unter Denkmalschutz stehenden Altstadt und der Burg, die hoch über dem Ort thront.

Trotz der vielen Touristen hat es sich seinen eigenen Charme bewahrt, wirkt fast als ob es tief in einem Dornröschenschlaf liegt.






Ich habe Tossa de Mar im vergangenen November besucht. 
Und ich kann nur sagen, ich hätte mir meine Reisezeit nicht besser aussuchen können. 

An einem Sonntag Morgen bin ich von Lloret de Mar aus mit dem Bus nach Tossa de Mar gestartet. 

Es war ein traumhaftes Wetter, einfach nur purer Sonnenschein, perfektes Wetter zum Fotografieren. Es sind die Fotos meines Lebens geworden und ich habe die Costa Brava in ihrer puren Schönheit, Rauheit und Natürlichkeit erlebt.

Weit und breit waren kaum Menschen zu sehen, nachmittags saß ich völlig allein am 400 Meter langen und 50 Meter breiten Hauptstrand des Ortes.


 


Inspiriert haben mich vor allem die Künstler, die schon morgens um 9.00 Uhr am Strand mit ihren Staffeleien und Malmaterialien waren. Sie haben sich die mittelalterliche Burg als ihr Modell ausgesucht. Eine schöne Szene. 
Ich habe mich danach gesehnt auch mal wieder zu malen. (Ich hatte Leistungskurs Kunst am Gymnasium und wollte eigentlich Kunst studieren. Wenn man so sagen will, so habe ich eine Begabung für die Kunst und interessiere mich sehr für sie, mittlerweile aber fast mehr für Architektur und Archäologie.)
Jedenfalls fand ich diese Szene sehr inspirierend und in sich ruhend. Ich konnte auch während meinem Aufenthalt viel Kraft schöpfen.

Auch die am Strand schlafenden Fischerboote stellten ein perfektes Objekt zum Fotografieren da. Sie wirkten verlassen, fast gespenstig. Kaum kann man sich vorstellen, dass sie regelmäßig zum Einsatz kommen und auch noch ihren vollen Nutzen erfüllen.






In der Ferne thronte die Burg von Tossa de Mar, mein nächstes angestrebtes Ziel, das es einmal galt in einem beschwerlichen Aufstieg zu Fuß zu erklimmen.
Für diejenigen unter euch, die schlecht zu Fuß oder schon älter sind fährt auch regelmäßig eine kleine Touristenbahn zur Burg hinauf, sodass euch diese Sehenswürdigkeit nicht entgeht.







Der Aufstieg lohnt sich, denn so bietet sich einem ein atemberaubender Ausblick über Tossa de Mar, samt seiner Bucht und dem Strand.





Je näher man seinem Ziel kommt, um so mittelalterlicher wirkt die Umgebung und um so mehr Charme strahlt sie aus. Mich hat Tossa de Mar, vor allem die Umgebung seiner Burg, an diesem Tag verzaubert.



Gotische Kirchenruine


Auch wenn der Himmel nicht vollkommen wolkenlos und blau war, so war es doch das perfekte Wetter. Auf diese Weise kam die Rauheit der Costa Brava noch viel mehr zur Geltung. Seine Schönheit hat mich einfach gepackt, fast magisch angezogen.

















Ein absoluter Geheimtipp ist ein kleines Loch in der Steinmauer, hinter dem sich der Abstieg zu einem versteckten Strand befindet - Es ist die Cala Escodolar, zu der ich auf jeden Fall noch einmal zurück kehren werde.

Für viele zählt dieser Strandabschnitt zu einem der schönsten Europas. 
Allerdings habe ich ihn mir noch aufgehoben, sodass ich einen Grund habe, um nach Tossa de Mar zurückzukehren.






Von hier aus bietet sich eine atemberaubende Sicht über die wohl ursprünglichste Küstenlandschaft der Costa Brava. 
Die Costa Brava in ihrer natürlichen, rauen Schönheit, so wie man sie wohl aus dem Bilderbuch kennt.





Nicht zu vergessen ist der traumhafte Blick über die Altstadt von Tossa de Mar mit ihrer Kathedrale.


 


An der Rückseite der Burgruine finden sich zahlreiche Kakteen und eine einfach nur traumhafte Natur und Landschaft, sowie ein grandioser Ausblick über das Mittelmeer.




Beim Abstieg bietet sich einem ein wundervoller Ausblick über die gotische Burgruine und allgemein erblickt man so einige Sehenswürdigkeiten, die man beim Aufstieg gar nicht bemerkt hat.





Vila Vella - Die Stadtmauer ist größtenteils begehbar und führt an einigen erhaltenen Wachtürmen vorbei. Innerhalb dessen Mauern befinden sich sogar noch einige bewohnte Häuser, Lokale und ein Museum.



Für mich ging damit ein traumhafter Tag in Tossa de Mar zu Ende - Es war nicht mein erster und auch nicht mein letzter Besuch!

Den Bus zurück nach Lloret de Mar habe ich leider verpasst und musste 4 Stunden auf den nächsten warten, da Sonntag war. Die Wartezeit habe ich am Strand verbracht mit Blick auf die Burg, von der ich mich wehmütig verabschiedete. Ich freundete mich auch mit einigen Möwen an, denn Menschen waren weit und breit nicht zu sehen.

Nach meinem Tag in Tossa de Mar war ich völlig durchgefroren, immerhin war ich von morgens um 9.00 Uhr bis abends 19.00 Uhr draußen und unterwegs, hatte dabei leider nur einen Minirock, Leggins und eine dünne Windjacke an. 

Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben so gefroren, dass ich mit den Zähnen geklappert und gezittert habe. Ich brauchte eine heiße Dusche und ein warmes Bett und ganze 4 Stunden bis ich aufgehört habe zu zittern und mir wieder warm war - allerdings bekam ich dann Fieber.






Für solche Erlebnisse gehe ich bis an meine Grenzen - und darüber hinaus -
Und es hat sich wirklich gelohnt. Einer der wohl schönsten Ausflüge meines Lebens!



Kommentare:

  1. Fliege in 3 Wochen nach Barcelona u. werd auf jedenfall mal in Tossa de Mar vorbei fahren. Die Bilder sind wirklich sehr schön u. wie Du diese Details hervorhebst, würde mich mal interressieren !?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Freut mich sehr, dass dir die Bilder gefallen.
      Ich habe eine Canon PowerShot SX210 IS genutzt, eine einfache Digitalkamera, aber sie hat einen Miniatureffekt, dadurch wird nur der Bereich in der Mitte des Bildes scharf gestellt. Die Farben und Details kommen so viel besser zur Geltung. Allerdings ist es manchmal recht schwierig genau den Bereich scharf darzustellen, den man wünscht.
      Viel Spaß in Barcelona und dem traumhaften Tossa!

      Löschen

Dear lovely reader,

thank you so much for your inspiration. I always try to come back to you here. In case of important questions concerning my blog and/or travel destinations, you are welcome to send me an email to: sussystreasures@gmail.com.

♥ Love, Sussy